Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

Bertolt Brecht
Theatergruppe des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg Theaterlehrer: Michael Blank und Maxim Himmelspach

Die Jury zur Begründung ihrer Auswahl

Die altersgemischte Gruppe liest Brechts Pa- rabelstück als Szenenfolge zu Fragen von wirtschaftlichem Werden und Vergehen. In starken bildhaften Choreographien und Symbolhandlungen findet die heterogene Gruppe zu einem wirkungsvollen gemeinsamen Spiel.

Chicago in den 1930er Jahren. Die Weltwirtschaftskrise hat die Stadt fest im Griff. Das Gemüsegeschäft liegt am Boden. Doch die einflussreichen Gemüsehändler der Stadt werfen nicht so leicht die Flinte ins Korn und versuchen den „guten, alten, ehrlichen“ und allseits beliebten Dogsborough auf ihre Seite zu ziehen, indem sie alles daran setzen, ihn zu bestechen.

Arturo Ui, der „Gangster aller Gangster“, nutzt die Gunst der Stunde und plant mit Brutalität, Skrupellosigkeit und Verführungskunst, den Gemüsehandel der Stadt unter seine Kontrolle zu bringen und seine Macht auch auf die benachbarte Stadt Cicero auszudehnen.

Dabei unterstützen ihn seine Helfershelfer, sein Leutnant Ernesto Roma, der Blumenhändler Guiseppe Givola und der Gangster Emanuelle Giri, die ihrem Chef in Sachen Dreistigkeit und Gewaltbereitschaft in nichts nachstehen.

Doch die drei Gefährten Arturo Uis sind sich uneins über die weiteren Expansionspläne und Ui muss sich entscheiden….